150 Jahre
Geschichte
Ausrichtung
Altkleidersammlung
Kolping-Card
 
  © brainSOFT IT-Solutions

Die Geschichte

1858 Vereinsgründung am 11. Juli über Veranlassung von Stadtpfarrkooperator Johann Edtbauer, 1. Präses
1887 Ankauf des 1. Kolpinghauses am Kaiser Josef Platz (verkauft 1932)
1932 Einweihung des Kolpinghauses in der Kolpingstrasse 20, errichtet nach Plänen von Arch. Hans Steineder
1938 Enteignung des Vereinsvermögens, Beschränkung der Tätigkeit auf den kirchlichen Bereich 80- Jahrfeier in der Stadtpfarrkirche
1945 Reaktivierung des Vereines, erste Bemühungen zur Wiedererlangung des Vereinsvermögens
1954 Rückgabe des Kolpinghauses durch die amerikanische Besatzungsmacht.Am 6. August übernimmt Prof. Alois Dametz von Dechant Königseder die Führung des Vereins und beginnt mit dem Heimbetrieb
1961 Einweihung und Eröffnung des Zubaues
1970 Erstmalige Wahl eines Laien zum Präses einer österreichischen Kolpingsfamilie Aufnahme der ersten Schüler des Sportrealgymnasiums
1983 Aufführung des Theaterstückes Pilatus von Gertrud Fussenegger in der Stadtpfarrkirche Wels in Anwesenheit der Autorin
1991 Teilnahme an der Seligsprechungsfeier Adolph Kolpings in Rom
1997 der Steineder-Bau wird unter Denkmalschutz gestellt
1997 - 2000 jeweils im Herbst Verkauf von 35.000 Losen durch die Vereinsmitglieder im Intersparmarkt Wels im Rahmen des Mega-Gewinnspieles
2006 Errichtung eines Zubaues und Generalsanierung des Steineder- Baues nach Plänen der Architekten Luger & Maul, der als Bauwerk des Jahres 2006 in Oberösterreich ausgezeichnet wurde. Aufnahme der ersten Studenten der FH OÖ Campus Wels